Sie sind in Startseite // Novuss History

Novuss gilt in Lettland als Nationalsport. Man weiß, dass das Spiel 1927 auftauchte: Matrosen, die englische Häfen anliefen, spielten in den dortigen Kneipen ein ähnliches Spiel. Und so wurde nach Zeichnungen, die aus England mitgebracht wurden, in Lettland der erste Spieltisch hergestellt. Die ersten Tische tauchten in den Häfen von Ventspils, Liepaja und Riga auf, in denen sich das Spiel Novuss auch weiter entwickelte. Die ältesten Aufzeichnungen uber die Spielregeln stammen aus dem Jahre 1932.


Der Novuss-Tisch aus dem Jahre 1932



Damals wurde es NOVUSS oder auch KOROONA genannt. Es wird angenommen, dass die Bezeichnung Koroona aus Estland stammt, da sich das Spiel in den dortigen Hafenstädten ebenfalls etablierte. Doch in Lettland verbreitete es sich schneller und wurde bald zum Nationalsport. Die ersten Profi-Wettkämpfe fanden 1932 statt und wurden von Albert Raminsch gewonnen.

Die Novuss-Föderation Lettlands wurde am 6. Dezember 1963 gegründet. Seit 1964 werden Landesmeisterschaften im Einzel-, seit 1966 im Mannschaftswettbewerb durchgeführt. Es wurden Herren-, Damen- und Kindermannschaften (bis 15 Jahre) gegründet. 1980 umfasste die Novuss-Sektion 55.000 Mitglieder. Mittlerweile werden Bezirks-, Stadt-, Landes- und Weltmeisterschaften abgehalten. Es sei bemerkt, dass seit 1993 Novuss zu den drei populärsten Sportarten in Lettland gehört.


Das Spiel etablierte sich ebenso in den USA, Kanada, Israel, Georgien, Australien, England, in der Ukraine, Finnland, Weißrussland, Norwegen, Deutschland und Russland. Seit 1993 werden Weltmeisterschaften (3-Sterne Pokal) und Europameisterschaften (seit 2003 – regelmäßig) durchgeführt, an denen Mannschaften aus den Ländern teilnehmen, in denen Novuss eine gewisse Verbreitung gefunden hat.

Boris Elzin und Moscow Mayor Yury Luzhkov




Das lettische Unternehmen VEF der 70er Jahre: Mittagspause




Norwegischer Wintersportler und Olympiasieger Sverre Stenersen (Cortina dAmpezzo, 1956)




Auf den Philippinen




In Thailand


 


Zurück






 

© 2009 novuss-verband.de | website by: danik.de